Aufbau und Funktionsweise eines KEG-Fasses

Links: das übliche Zapfen

Rechts: als umfunktionierter Lagertank

keg01

Ein Querschnitt durch ein handelsübliches KEG-Fass


keg02

Rot markiert ist nun der Fitting, der den Stechdegen bei den alten Fässern abgelöst hat. Er ist im Fass fest integriert.


keg03

Erst der Zapfkopf ermöglicht es, an das Innere des Fasses zu gelangen.


keg04

Hier kann man gut sehen, dass das CO2 von oben in das Fass eindringt und somit das Bier nach unten drückt, dadurch wird das Bier in das Steigrohr gedrückt und kann nun gezapft werden!

Beim Lagertank müssen wir die Lippenventile des Zapfkopfes umdrehen, damit das gebildete CO2 über die CO2-Leitung entweichen kann. Ein zwischengeschalteter Spundapparat verhindert, dass zuviel Kohlensäure abgeblasen wird! Die Blindkappe auf der Bierleitung ist nötig, damit das Bier auch im Fass bleibt.

banner5_bierbrauerei-net
facebook_40x40
instagram40x40
logo60_gif