logo_gif
Besucht mich doch auch auf meiner Facebook-Seite!
banner2012_10

Besucher seit

13. Mai 2002:

GOWEBCounter by INLINE

 

Berühmte Personen und ihr Bezug zum Bier...

 

 

 

Auch schlaue Leute waren dem Bier schon immer sehr zugetan. Oder habt Ihr gewusst, dass der ‘Alte Fritz’ gelernter Bierbrauer war?! Viel Spass beim Stöbern:

 

 

 

Busch, Wilhelm
* 1832
+ 1908

Maler, Zeichner und Dichter

“Die erste Pflicht der Musensöhne
ist, dass man sich an Bier gewöhne.”
*
“Das Wasser gibt dem Hornvieh Kraft,
den Menschen stärkt der Gerstensaft.”


Eulenspiegel, Till

 

Der Sage nach, war auch Till Eulenspiegel Bierbrauer, die 45. Historie besagt, wie Eulenspiegel in Einbeck ein Brauergeselle wurde und einen Hund, der Hopf hieß, anstelle von Hopfen sott.


Franklin, Benjamin
* 1706
+ 1790

US Politiker

“Beer is the living proof, that God loves us and wants to see us happy.”

(“Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will.”)


Friedrich II., der Große
* 1712
+ 1786

König von Preußen (seit 1772)

Friedrich erlernt 1730 in Küstein das Brauerhandwerk. Für seinen Vater, den Soldatenkönig, fällt die Wahl auf dieses Handwerk, weil es ein “nützliches Handwerk und nahrhaftes Gewerbe sei”. Brauer und König zu sein passen auch im 18. Jahrhundert gut zueinander.
“Unsere Väter kannten nur Bier, und das ist das Getränk, das für unser Klima passt.” Diesem Zitat des alten Fritz liegen auch wirtschaftliche Überlegungen zugrunde. Heimisches Bier erscheint ihm natürlicher und auch gesünder zu sein, als der damals mehr und mehr aufkommende Kaffee.


Hanitzsch, Dieter
* 1933

deutscher Karikaturist, Journalist und Buchautor

Der Karikaturist Dieter Hanitsch ist gelernter Brauer und studierte anschließend in Freising/Weihenstephan an der dortigen TU München Brauwesen.
Auch heute noch zeichnet er Karikaturen für den Brauerbund.


Heine, Heinrich
* 1797
+ 1856

deutscher Schriftsteller

“Ebenfalls, so schäumet hier, geist- und phantasieanregend, holder Bock, das beste Bier.”


Hemingway, Ernest
* 1899
+ 1961

US Schriftsteller

“Beer drinking was as natural as eating and to me as necessary, and I would not have thought of eating a meal without drinking.. beer.”


Luther, Martin
* 1483
+ 1546

Reformator

“Gott selbst hat den Menschen im Getreide die beiden Grundformen der Nahrung gegeben, Brot und Bier. Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken.”
*
“Bierfälschen ist so schlimm wie Ehebruch und Wucher.”
*
“Wein ist immer hoch theologisch, gesegnet und steht in der Bibel; Bier aber ist einfach menschlich.”
*
“Ich trinke lieber eine Kanne Bier gegen den Teufel und damit verachte ich ihn.”


Mann, Thomas
* 1875
+ 1955

deutscher Schriftsteller

“Ich trinke täglich zum Abendbrot ein Glas helles Bier und reagiere auf diese anderthalb Quart so stark, dass sie regelmäßig meine Verfassung dadurch verändern. Sie verschaffen mir Abruhe, Abspannung und Lehnstuhlbehagen.”


Poe, Edgar Allan
* 1809
+ 1849

US Schriftsteller

“Illarious visionschamber through the chamber of my brain
quaintest thoughts- queerest fancies come to life and fade away.
What care I how time advances?
I am drinking ale today.”

(“Wunderliche Gedanken, seltsame Fantasien
ziehen durch meinen Kopf und verschwinden wieder.
Was schert mich das Vergehen der Stunden?
Heute trinke ich Bier.”)


Reger, Max
* 1873
+ 1916

Komponist

“Der Bierkrug auf dem Bechsteinflügel,
er ist und bleibt mein Musenhügel.”


Rumrich, Jürgen
* 1968

deutscher Eishockeyspieler

Der langjährige Kapitän der Deutschen Eishockeynationalmannschaft und 166-maliger Nationalspieler erlernte ebenfalls vor seiner Eishockey-Profikarriere das ehrenwerte Handwerk des Brauer & Mälzers.


Shakespeare, William
* 1564
+ 1616

Englischer Dramatiker, Schauspieler und Dichter

“For a quart of ale is a dish for a king.”

(“Denn eine Kanne Bier - das ist ein Königstrank.”)


Schiller, Friedrich
* 1759
+ 1805

deutscher Schriftsteller

”Mit Vergnügen trinke ich Bier.”


Schwarz, Jessica
* 1977

deutsche Schauspielerin

 Die aus Michelstadt stammende Schauspielerin Jessica Schwarz ist eine waschechte Brauerstochter. Ihr Vater ist Inhaber des Michelstädter Rathausbräus.
Jessica Schwarz wurde vom Deutschen Brauerbund zur “Botschafterin des Bieres 2004” ernannt.


Spoerl, Alexander
* 1917
+ 1978

deutscher Schriftsteller

“Es gibt Männer, die keiner Frau verfallen.
Und das Umgekehrte gibt es auch.
Ich kenne aber keinen Menschen,
in den nicht einmal Bier geraten wäre.
Das muss einen Grund haben.
Das Leben ist kurz,
aber das Bier wird besser und besser.
Und jedem schlägt einmal die bierige Stunde.”


von Bingen, Hildegard
* um 1098
+ 1179

deutsche Äbtissin, Naturwissenschaftlerin, und vieles mehr

In ihrem Buch über Krankheitsursachen und Heilverfahren, “Causae et Curae”, riet sie kurz und bündig: Cerevisiam bibat! (“Man trinke Bier!”)


von Bismarck, Otto
* 1815
+ 1898

deutscher Politiker

”Es gehört zum deutschen Bedürfnis, beim Biere von der Regierung schlecht zu reden.”

Bismarck ist ein großer Bierliebhaber. Er macht den Biergenuss salonfähig. Um den Verkehr mit den Parlamentariern ohne großen Zeitverlust zu pflegen, richtet er im Reichskanzlerpalais sogenannte parlamentarische Bierabende ein, die bald zu den wichtigsten und beliebtesten gesellschaftlichen Ereignissen in Berlin zählen.


von Fallersleben, August Heinrich Hoffmann
* 1789
+ 1874

deutscher Schriftsteller

”Der Bürger spricht:
Was soll ich länger hier?
Gesagt, getan er geht zu Bier.”
*
”Und ohne Bier, was fang’ ich an? Da bin ich ein geschlagner Mann:
An Leib und Seel verschmacht’ ich schier, wenn ich nicht hab’ mein Seidel Bier.
Drum mag mir Gott mein Seidel geben, in diesem und in jenem Leben!”


von Flotow, Friedrich Freiherr
* 1812
+ 1883

deutscher Komponist

Laßt mich euch fragen, könnt ihr mir sagen,
Was unserem Land, der Briten Strand
Die wahre Kraft schafft?, He?
Das ist das kräft‘ge Elixier, das ist das säft‘ge Porterbier,
Das stärkt John Bull im Nebeldampf, zu Meer und Land beim Boxkampf. Ja!
“Hurra dem Hopfen, hurra dem Malz, sie sind des Daseins Würz‘ und Salz!“
(Porterlied aus der Oper Martha)


von Goethe, Johann Wolfgang
* 1749
+ 1832

deutscher Dichter

”Blitz! Wie die wack’ren Dirnen schreiten!
Herr Bruder komm, wir müssen sie begleiten!
Ein starkes Bier, ein beizenden Tobak und eine Magd in Putz,
Das ist nun mein Geschmack!”
*
”Bestaubt sind uns’re Bücher,der Bierkrug macht uns klüger.
Das Bier schafft uns Genuss,
Die Bücher nur Verdruss!”
*
”Ich höre schon des Dorfs Getümmel.
Hier ist des Volkes wahrer Himmel!
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch! Hier darf ich’s sein!”


von Liliencron, Detlev
* 1844
+ 1909

deutscher Schriftsteller

”Es gibt nichts, was so erfreuet und was mehr Vergnügen schafft,
nichts, was die Freundschaft so erneuert, wie der edle Gerstensaft.”

 


von Weizsäcker, Richard
* 1920

deutscher Politiker,
6. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland

”Man könnte froh sein, wenn die Luft so rein wäre wie das Bier...”


Washington, George
* 1732
+ 1799

erster Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Verfasst 1757 das Braurezept “To make Small Beer”:
Take a large sifter full of bran hops to your taste - boil these 3 hours. Then strain out 30 gall. into a cooler put in 3 gallons molasses while the beer is scalding hot or rather drain the molasses into the cooler. Strain the beer on while boiling hot let this stand til it is little more
than blood warm. Then put in a quart of yeast if the weather is very cold cover it over with a blanket. Let it work in the cooler 24 hours then put it into the cask. Leave the cung open til it is almost done working - bottle it that day week it was brewed.


Herkunft leider unbekannt...

 

”Genießt im edlen Gerstensaft
des Weines Geist, des Brotes Kraft!”
*
“Das Wasser gibt dem Ochsen Kraft,
dem Menschen Bier und Rebensaft,
drum danke Gott als guter Christ,
dass du kein Ochs geworden bist.”


[Das Bier 1x1] - [Berühmtheiten] - [Kurioses]