logo_gif
Besucht mich doch auch auf meiner Facebook-Seite!
banner2012_10

Besucher seit

13. Mai 2002:

GOWEBCounter by INLINE

 

Mein Flaschenkeller

 

 

 

Der Flaschenfüller

01_flaschenkeller_tn
02_flaschenkeller_tn

 

Beginnen im Flaschenkeller möchte ich mit meinem eigens gefertigten Flaschenfüller.
Die Entwicklung dieses Gerätes geht auf das Jahr 1998 zurück, als ich bereits damals begonnen habe, nach einem Konzept für einen Gegendruckfüller zu suchen. Fündig geworden bin ich seinerzeit auf amerikanischen Hobbybrauerseiten, die mir ein klein wenig die Entwicklungsarbeit abgenommen haben.
Seither gab es einige Weiterentwicklungen und mein Füller ist nun endgültig dem Beta-Stadium entwachsen und voll funktionstüchtig.
Der Gegendruckfüller ist ein rein mechanisches Gerät und wird ohne Elektronik betrieben.
Manchmal bekomme ich ganz feuchte Augen, wenn ich sehe, mit welcher Hingabe und Aufwand manch anderer Hobbybrauer seinen Füller umgesetzt hat, da entspricht meiner mehr der handwerklichen Art, ist dafür aber leicht nachzubauen und einfach zu bedienen.
Wer ihn sich gerne näher anschauen möchte, oder gar Interesse zeigt, ihn nachzubauen, der folge bitte diesem Link oder gehe in das Technikum.


Der Flaschenkeller

03_flaschenkeller_tn

 

Nach der Abfüllung werden die Flaschen kühl gelagert, bis sie zum “ausliefern” kommen.
Hierbei kontrolliere ich den Flaschendruck mit einem von mir eigens hierfür konzipierten Flaschenmanometers (Eine Bauanleitung hierzu findet Ihr in meinem Technikum).
Diese Überwachung ist wichtig, da das Bier eventuell noch nicht endvergoren ist und sich zuviel Druck in der Flasche aufbauen kann und so sie auch zum bersten bringen könnte.
Daher setze ich auch Bügelflaschen ein, da ich mir dadurch Kronkorken spare und ich bei einem überhöhten Flaschendruck die Flaschen einfach druckentlasten kann.


Auslieferung

 

 

04_flaschenkeller_tn

 

Nun benötigt man bei den vielen Flaschen zum Transport natürlich auch noch Kästen, und da ich eine Faible für die alte Braukunst habe, sind die Bierkästen aus dem Getränkemarkt natürlich kein Thema, zumal die Bügelflaschen eine stilechtere ‘Transportmöglichkeit’ verdient haben.

Also habe ich mir Holzlatten aus dem Baumarkt besorgt und mir meine Bierkästen selber gezimmert. Vorbild hierfür waren die Holzkästen der 50er und 60er Jahre.
Eine genauere Beschreibung findet Ihr auch hierzu in meinem Technikum.